News

Der SIG - eine selbstbewusste Stimme

Jonathan Kreutner ist seit zehn Jahren Generalsekretär des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes SIG. Im Hinblick auf dieses Jubiläum und das anstehende SIG-Wahljahr hat ihn das Tachles zum Interview getroffen. Entstanden ist ein Gespräch...

Westschweizer Visite des jüdischen Kulturguts in Zürich

Rund dreissig Mitglieder der Westschweizer jüdischen Gemeinden von Genf und Lausanne machten sich am 15. September 2019 auf den Weg nach Zürich. Erstes Ziel war die Dokumentationsstelle Jüdische Zeitgeschichte des Archivs für Zeitgeschichte der ETH...

Postulat zur Antisemitismusdefinition der IHRA überwiesen

Heute hat der Ständerat das Postulat zur «Antisemitismus-Definition der International Holocaust Remembrance Alliance» (IHRA) diskussionslos überwiesen. Das von Ständerat Paul Rechsteiner eingereichte Postulat beauftragt den Bundesrat, einen Bericht...

Abrahmson und Gugger: Drei Länder, zwei Menschen, eine Geschichte

Der Schweizer Nationalrat Nik Gugger traf seinen israelischen Cousin Jonathan Abrahamson, ein ehemaliger israelischer Militärpilot, zum Gespräch in Zürich. Anlässlich mehrerer Jahrestage sprachen sie über die bewegten 1970er-Jahre des...

Likrat Public – ein Sommermärchen mit Fortsetzung?

Zehn bis zwölf Stunden täglich waren die Likratinos und Likratinas in den Bergregionen unterwegs und abrufbereit. Wie das war, welche Eindrücke geblieben sind, ob das Projekt etwas erreicht hat und vor allem wie es weitergeht, erzählt uns Jonathan...

Likrat Public - ein wegweisendes Sommerprojekt in den Bergen

Nach einem dreiwöchigen intensiven Einsatz sind die Vermittlerinnen und Vermittler von Likrat Public aus den Bergregionen wieder abgereist. Sie und die Informationsbroschüren haben in Arosa, Davos und im Saastal geholfen, das Miteinander von...

Jüdisches Kulturerbe an der Brunngasse

Im Altstadthaus an der Brunngasse 8 in Zürich soll ein kleines Museum zur jüdischen Geschichte von Zürich errichtet werden. Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG engagiert sich für die Sichtbarmachung des jüdischen kulturellen Erbes in...

Tagebuch einer Likratina – Teil 3

Mittlerweile kenne ich bereits einige Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner von Saas-Grund und manche jüdischen Touristen. Bei strahlendem Sonnenschein mache ich mich auf den Weg, um zu schauen, wo der Schuh heute drückt.

Bei Likrat einsteigen – Erfahrung zählt

In der zweiten Woche des Likrat Public-Sommerprojekt trafen in Davos zwei neue Likratinas ein. Iris und Lily hatten sich engagiert für einen Wocheneinsatz gemeldet. Ihre Aufgabe wird es sein, zwischen jüdischen Gästen und lokaler Bevölkerung zu...

Tagebuch einer Likratina – Teil 2

Nachdem ich mit einigen Wallisern gesprochen habe, möchte ich nun endlich mit jüdischen Gästen in Kontakt treten. Werden auch sie positiv reagieren? Erleben sie die Einheimischen genau so freundlich und hilfsbereit wie ich? Gibt es aus der...