Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund

News

«Swiss Kosher»-App ab sofort verfügbar

Die neue «Swiss Kosher»-App ist lanciert. Sie soll den täglichen Koscher-Einkauf erleichtern. Die App ist ab sofort für Apple und Android verfügbar. Herausgeberin und Entwicklerin ist die Interessensgemeinschaft für koschere Lebensmittel (IGfKL).

Antisemitismus ist in der Schweiz gelebte Realität

Die Studie «Erfahrungen und Wahrnehmungen von Antisemitismus unter Jüdinnen und Juden in der Schweiz» der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW ist erschienen. Sie bietet einen umfangreichen Einblick in die momentane Stimmungslage...

Erneuter Aufruf an die jüdische Gemeinschaft in der Corona-Krise

Trotz Lockerungen und zurzeit tiefen Fallzahlen, müssen wir uns alle immer bewusst machen, dass die Corona-Krise noch nicht vorbei ist. Wenn wir uns jetzt zu früh in Sicherheit wiegen und unsere Schutzkonzepte nicht oder nur geringfügig einhalten,...

Stadt und Kanton Zürich verdoppeln Bundesbeitrag

Der Bund hatte jüdischen Organisationen in Zürich Beiträge in der Höhe von 250'000 Franken für Projekte im Sicherheitsbereich zugesprochen. Stadt und Kanton Zürich haben nun erklärt, dass sie sich in derselben Höhe beteiligen würden. Der...

Gedanken zu den Protesten in den USA

Die schockierenden Videoaufnahmen vom Tod George Floyds in Minneapolis haben in den USA für Entsetzen und landesweite Proteste gesorgt. Verantwortlich war ein Polizeieinsatz, der nun die tiefliegenden Probleme wie Polizeibrutalität, strukturellen...

Flüchtlingsschabbat – Kindgerechter Umgang mit Flüchtlingskindern

Die meisten Flüchtlinge weltweit sind Kinder und viele von ihnen sind auf sich alleine gestellt. Gerade sie haben besonderen Schutz nötig. Trotzdem wird auf ihre Bedürfnisse zu wenig Rücksicht genommen. Die christlichen Kirchen und die jüdische...

Jüdische Gutenachtgeschichten der PJ Library

Die Gutenachtgeschichte ist für viele Kinder ein fester und wichtiger Fixpunkt des Tages. Auch für die Eltern. Regelmässig neue Geschichten zu finden und zu erzählen ist aber nicht ganz einfach. Idealerweise können den Kindern mit den...

SIG reicht Strafanzeige gegen PNOS ein

Die Partei National Orientierter Schweizer PNOS hat auf ihrer Website einen Text veröffentlicht, in dem eine jüdische Weltverschwörung propagiert und gegen Juden gehetzt wird. Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG hat gegen die...

Gottesdienste sind wieder möglich

Der Bundesrat hat heute entschieden, dass Gottesdienste ab dem 28. Mai 2020 wieder stattfinden dürfen. Die jüdischen Dachverbände, der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG und die Plattform der Liberalen Juden der Schweiz PLJS, sind...

Likrat Public virtuell an der Fachhochschule

Likrat Public, das Dialog- und Aufklärungsprojekt des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds SIG, war Anfang Woche zu Besuch bei der Fachhochschule Graubünden FHGR. Über sechzig Tourismus-Studierende wollten mehr zum Umgang mit jüdischen...

News Archiv

Politik

Politik

Der SIG misst politischen Themen hohe Priorität zu. Dabei greift er nicht nur Fragen auf, die für Juden direkt relevant sind, sondern engagiert sich vor dem Hintergrund jüdischer Werte auch für weitere Bereiche der Gesellschaft.

Über uns

Der SIG

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) wurde 1904 gegründet, um die gemeinsamen Interessen der Juden in der Schweiz zu wahren und zu fördern. Der Dachorganisation sind heute 16 Mitgliedergemeinden angeschlossen.