Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund

News

SIG sucht Leiter/in politische Analyse

Zur Verstärkung unseres jungen, dynamischen 10-köpfigen Teams in der Geschäftsstelle suchen wir per 1. Januar 2018 oder nach Vereinbarung eine/n Leiter/in politische Analyse (Beschäftigungsgrad 80-100%). Zum Inserat

Vorturteile gegen religiöse Minderheiten sind allgegenwärtig

Am 11. September fand die EKR-Fachtagung zur Muslimfeindlichkeit in Fribourg statt. Auf die Tagung hin publizierte Swissinfo einen Artikel über Muslimfeindlichkeit und Antisemitismus. Dabei wird einmal mehr klar: Ressentiments gegen religiöse...

Rechtskommission des Ständerates lehnt parlamentarische Initiative von Yves Nidegger einstimmig ab

Der SIG ist zufrieden, dass die Rechtskommission des Ständerates die parlamentarische Initiative von Nationalrat Yves Nidegger einstimmig abgelehnt hat. Der SIG vertraut darauf, dass der Nationalrat die Initiative nun ablehnen wird. Mit seiner...

Likrat International mit beachtlichen Erfolgen

Likrat ist in den Schweizer Schulen gut etabliert und sehr beliebt. Jährlich nehmen rund 80 Schulklassen das Angebot in Anspruch. Doch der SIG exportiert Likrat auch ins Ausland. In Deutschland und Österreich werden seit 2015 Begegnungen...

Schweizer Juden und der Zionismus

Im Jahr 1897 lud Theodor Herzl, der Vordenker und Wegbereiter des jüdischen Staates, zum ersten Zionistenkongress nach Basel ein. Anlässlich dieses Jubiläums organisierte der SIG letzte Woche im Hotel Trois Rois den Anlass «Schweizer Blick auf den...

Gastartikel von Herbert Winter in der NZZ: Emotionale Bindung, nicht staatsbürgerliche

Herbert Winter hat in der NZZ anlässlich des 120-Jahre-Jubiläums des ersten Zionistenkongresses einen Gastartikel geschrieben. Darin erötert Winter die Bedeutung, die dieser erste Kongress für die Schweizer Juden hatte und hat.

SIG lehnt parlamentarische Initiative von Yves Nidegger ab

In den nächsten Wochen wird die Rechtskommission des Ständerates über eine parlamentarische Initiative von Nationalrat Yves Nidegger entscheiden. Mit seiner Initiative möchte Yves Nidegger, dass in der Rassismus-Strafnorm die Nennung des Völkermords...

Livestream: «Schweizer Blick auf den Zionismus»

Verfolgen Sie unseren Anlass «Schweizer Blick auf den Zionismus» live.

Die Schweizer Juden reagierten typisch schweizerisch

Vor 120 Jahren fand in Basel der erste Zionistenkongress statt, Grundstein Israels. Ein Rückblick aus Schweizer Optik von SIG-Generalsekretär Jonathan Kreutner.

News Archiv

Politik

Politik

Der SIG misst politischen Themen hohe Priorität zu. Dabei greift er nicht nur Fragen auf, die für Juden direkt relevant sind, sondern engagiert sich vor dem Hintergrund jüdischer Werte auch für weitere Bereiche der Gesellschaft.

Über uns

Der SIG

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) wurde 1904 gegründet, um die gemeinsamen Interessen der Juden in der Schweiz zu wahren und zu fördern. Der Dachorganisation sind heute 16 Mitgliedergemeinden angeschlossen.