Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund

News

Sukkot – das Laubhüttenfest

Während den sieben Tagen Sukkot wohnen Jüdinnen und Juden in einer mit rein pflanzlichem Material bedeckten Hütte, der sogenannten Sukka. Die Sukka symbolisiert, dass Gottes Schutz wichtiger ist als ein festes Dach über dem Kopf.

Verordnung zur Unterstützung im Sicherheitsbereich verabschiedet

Der Bundesrat hat gestern die Verordnung zur verstärkten Unterstützung gefährdeter Minderheiten im Sicherheitsbereich verabschiedet. Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG und die Plattform der Liberalen Juden der Schweiz PLJS halten das...

Schweizer Juden sind tief bestürzt über die Angriffe in Halle

In Halle kam es heute an Jom Kippur zu terroristischen Angriffen auf mehrere Ziele. Nach bisherigem Informationsstand wurden zwei Personen getötet, bei der Synagoge und bei einer Imbissbude. Direktes Ziel war die Synagoge in Halle. Die Täter...

Jom Kippur

Am 10. Tag des jüdischen Monats Tischri wird Jom Kippur, einer der höchsten jüdischen Feiertage, begangen. An Jom Kippur beten viele Jüdinnen und Juden in der Synagoge und fasten.

Schana tova!

Zum jüdischen Neujahr wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben ein glückliches und süsses Jahr!

«Es macht einen Unterschied»

Zwölf Jahre wird SIG-Präsident Herbert Winter die Geschicke des SIG gelenkt haben, wenn im nächsten Frühjahr die Verantwortung in neue Hände übergehen wird. Im Tachles zieht er anlässlich von Rosch Haschana Bilanz.

Der Ständerat stimmt für den Gegenvorschlag zum Verhüllungsverbot

Der Ständerat hat heute die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» beraten. Er hat sich schliesslich mit grosser Mehrheit gegen die Initiative und für den Gegenvorschlag ausgesprochen. Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG begrüsst...

Vernehmlassung zur Kulturbotschaft des Bundes

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG hat sich ebenfalls im Rahmen der Vernehmlassung zur Kulturbotschaft 2021-2024 des Bundes geäussert. Besonderes Augenmerk legte der Dachverband auf die Themen Raubkunst und Provenienzforschung....

Likrat – ein Schweizer Export nach Peru

Das SIG-Dialogprojekt Likrat wird zukünftig auch in Peru Fuss fassen. Nach Deutschland, Österreich und Moldawien ist Peru das vierte Land, welches das Likratprojekt aus der Schweiz adaptiert. Likratprojektleiter Jonathan Schoppig war eine Woche in...

Der SIG - eine selbstbewusste Stimme

Jonathan Kreutner ist seit zehn Jahren Generalsekretär des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes SIG. Im Hinblick auf dieses Jubiläum und das anstehende SIG-Wahljahr hat ihn das Tachles zum Interview getroffen. Entstanden ist ein Gespräch...

News Archiv

Politik

Politik

Der SIG misst politischen Themen hohe Priorität zu. Dabei greift er nicht nur Fragen auf, die für Juden direkt relevant sind, sondern engagiert sich vor dem Hintergrund jüdischer Werte auch für weitere Bereiche der Gesellschaft.

Über uns

Der SIG

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) wurde 1904 gegründet, um die gemeinsamen Interessen der Juden in der Schweiz zu wahren und zu fördern. Der Dachorganisation sind heute 16 Mitgliedergemeinden angeschlossen.