News

Die Delegiertenversammlung 2020

Am Sonntag, dem 18. Oktober 2020, fand in Bern die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds SIG statt. Die DV stand ganz im Zeichen der Gesamterneuerungswahlen und des personellen Wandels. Nach zwölf Jahren übergaben...

Ralph Lewin ist neuer SIG-Präsident

Ralph Lewin wurde an der 115. Delegiertenversammlung des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds SIG zum neuen Präsidenten des Verbands gewählt. Im Rahmen der Gesamterneuerungswahlen im Kursaal in Bern konnte der 67-jähirge Basler eine Mehrheit...

Eine Ära geht zu Ende

An der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds SIG wird Herbert Winter sein Amt als SIG-Präsident weitergeben. Zwölf Jahre lang hatte er den Vorsitz über die Geschäftsleitung inne und die Geschicke des SIG gelenkt....

An der SIG-DV stehen Wahlen an

Die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds SIG findet definitiv am 18. Oktober 2020 statt. Nach der coronabedingten Verschiebung im Frühjahr ist die Durchführung nun im Kursaal Bern angesetzt. Die DV steht dieses...

Der SIG stellt sich gegen die Begrenzungsinitiative

Am 27. September 2020 kommt die Begrenzungsinitiative vors Volk. Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG stellt sich gegen die Initiative und steht für eine starke integrative Zusammenarbeit in Europa ein. Der SIG ruft ausserdem zur...

In Gedenken an Eduard Kornfeld

Am Dienstag ist der Holocaust-Überlebende Eduard Kornfeld im Alter von 91 Jahren verstorben. Kornfeld war eine wichtige Stimme gegen das Vergessen der Schoah. Er engagierte sich hartnäckig für das Erinnern und die Aufklärung. Der Schweizerische...

In Gedenken an Gábor Hirsch

Am Freitag ist Gábor Hirsch, eine der wichtigen und letzten Stimmen der Holocaust-Überlebenden in der Schweiz verstorben. Er wurde 90 Jahre alt. Hirsch hatte sich in den letzten Jahrzehnten gegen das Vergessen und für die Erinnerung der Schoah ...

Tagebuch eines Likratino – Tag 3

Am dritten Tag meines Likrateinsatzes habe ich den Dreh raus. In diese Vermittlerrolle kommt man doch schnell rein. Mit der Erfahrung kommt auch eine Sicherheit im Gespräch. Ebenso bekommt man schon vor dem Ansprechen ein Gefühl dafür, welche...

Tagebuch eines Likratino – Tag 2

Die Sonne scheint, das Thermometer steigt. Es sind heute Morgen definitiv mehr Leute unterwegs, ob flanierend in den Strassen oder auf dem Weg zu den Bergbahnen. Darunter ist auch eine ansehnliche Zahl jüdischer Gäste. Das ist eine ganz andere...

Tagebuch eines Likratino – Tag 1

Heute ist mein erster Einsatz in Davos als Likratino. Für das Likrat Public Sommerprojekt werde ich nun in den Schweizer Alpen zwischen jüdischen Gästen und Einheimischen vermitteln helfen. Ich bin gespannt, was mich hier erwartet.