Abschied von Michael Kohn

Der SIG nimmt mit tiefer Trauer Abschied von Michael Kohn. Als Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinde Baden war er seit 1984 Mitglied des Centralcomités und ab 1987 Mitglied der Geschäftsleitung des SIG. Von 1988 bis 1992 führte Michael Kohn die Geschicke des SIG als Präsident.

Michael Kohn, geboren 1925 in Zürich, hatte an der ETH Zürich studiert und sein Studium als Bauingenieur abgeschlossen. Er machte sich sehr schnell einen Namen im Energiesektor, in zahlreichen Führungsfunktionen und als erfahrener Ingenieur. Als international anerkannter und gefragter Energieexperte gehörte er vielen Branchenverbänden an und präsidierte von 1975 bis 1980 die Eidgenössische Energiekommission. Michael Kohn hat den schweizerischen Energiesektor geprägt wie kaum ein Zweiter.

Er war ein brillanter Denker und galt als vorausschauender Initiator. Diese Tugenden und Talente brachte er auch in die jüdische Gemeinschaft ein und engagierte sich in vielen Vereinen und Verbänden. Ab 1984 begann er seine Laufbahn beim Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund. Zuerst als Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinde Baden im Centralcomité des SIG. 1987 wurde er bereits in die Geschäftsleitung gewählt und übernahm schliesslich von 1988 bis 1992 die Führung des Dachverbandes als Präsident. Seine grösste Herausforderung war es, als Mann der Mitte eine Brücke zwischen den verschiedenen Strömungen innerhalb der jüdischen Gemeinschaft zu schlagen. Bei seiner Wahl zum Präsidenten sprach er darum auch von «Bund», dem kürzesten Wort mit der längsten jüdischen Geschichte und rief dazu auf: «Wenn wir uns darauf besinnen, dass wir ein Brit, ein Bund, sind, dann werden wir der Herausforderung unserer Zeit gerecht werden.» SIG-Präsident Herbert Winter würdigt das Engagement von Michael Kohn: «Er prägte die Geschichte des SIG als ein Macher und Mittler zwischen verschiedenen Meinungen und Positionen – dies innerhalb der Gemeinschaft aber auch als ein Initiator des interreligiösen Dialogs. Sein Engagement wirkt bis heute nach.»

Heute verstarb Michael Kohn im Alter von 92 Jahren in Zürich. Der SIG nimmt in tiefer Trauer Abschied von seinem ehemaligen Präsidenten.

Diese News als PDF


Social

Diese Seite teilen

Kontakt

Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund (SIG)
Gotthardstrasse 65
Postfach 2105
8027 Zürich

T +41 (0)43 305 07 77
F +41 (0)43 305 07 66

Medienstelle:
T +41 (0)43 305 07 72

Enable JavaScript to view protected content.