80 Jahre Reichspogromnacht – Schweizweit werden die Synagogen beleuchtet

Am 9. November 2018 jährt sich zum 80. Mal die Reichspogromnacht. Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG und die Plattform der Liberalen Juden der Schweiz PLJS haben zu diesem Anlass zusammen mit verschiedenen jüdischen Gemeinden eine stille Form des Gedenkens gewählt. Am 8. November 2018 werden in Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich die Synagogen von aussen speziell beleuchtet.

Rund um den 80. Jahrestag der Reichspogromnacht finden schweizweit Gedenkveranstaltungen statt. Ausserdem lassen Synagogen und jüdische Betlokale ihre Gebäude nachts beleuchtet. Die Synagogen in Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich werden am 8. November 2018 mit einer besonderen Aussenbeleuchtung an die Ereignisse vor 80 Jahren erinnern. Der 9. November fällt dieses Jahr auf einen Freitagabend, also den Beginn des Schabbats. Daher finden die Gedenkanlässe bereits einen Tag zuvor am Donnerstag statt.

Veranstaltungsüberblick

3.11.2018

Gedenknacht der Israelitischen Religionsgesellschaft Zürich IRG
Am Samstag vor dem Jahrestag veranstaltet der SIG eine Melawe Malke im Gemeindehaus der IRG. An dieser Gedenkveranstaltung wird Rabbiner Mosche Baumel über Rabbiner Hyle Wechsler, den letzten Mekubal von Aschkenas, sprechen.

8.11.2018

Gedenkveranstaltung der Israelitischen Gemeinde Basel IGB
In Basel lädt die Israelitische Gemeinde Basel IGB zu einer Gedenkveranstaltung mit Zeitzeugin Christa Markovits, Historiker Erik Petry und musikalischen Beiträgen ein. Die Aussenbeleuchtung der Synagoge wird im Anschluss an die Veranstaltung feierlich eingeschaltet.

Gedenkveranstaltung der Jüdischen Gemeinde Bern JGB
In Bern lädt die Jüdische Gemeinde Bern JGB zu einer Gedenkveranstaltung mit JGB-Präsident Ralph Friedländer, Historiker Daniel Gerson, Gemeinderabbiner David Polnauer und musikalischen Beiträgen ein. Die Aussenbeleuchtung der Synagoge wird um 18.00 Uhr eingeschaltet.

Gedenkveranstaltung der Communauté Israélite de Genève CIG
In Genf lädt die Communauté Israélite de Genève CIG zusammen mit dem Verein Schweizer Freunde von Yad Vashem zum 80. Jahrestag ein. Zu Beginn wird um 18.00 Uhr die Aussenbeleuchtung der Grossen Synagoge Beth Yaakov eingeschaltet. An der anschliessenden Gedenkveranstaltung sind die Genfer Staatsrätin Anne Emery-Torracinta, Botschafter Michael Freiherr von Ungern-Sternberg der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen, Schriftstellerin Corinne Chaponnière, CIG-Oberrabbiner Dr. Izhak Dayan und CIG-Präsident Philippe A. Grumbach zu Gast.

Aussenbeleuchtung der Synagoge der Communauté Israélite Libérale de Genève
In Genf beteiligt sich auch die Communauté Israélite Libérale de Genève am Jahrestag und lässt die Synagoge ab 18.00 Uhr von aussen beleuchten.

Begegnung und Aussenbeleuchtung der Synagoge der Communauté Israélite de Lausanne et du Canton de Vaud
In Lausanne lässt die Communauté Israélite de Lausanne et du Canton de Vaud ihre Synagoge ab 18.00 Uhr von aussen beleuchten. Zusätzlich findet in Prilly eine Begegnung eines Zeitzeugen mit jungen Erwachsenen der Gemeinde statt.

Aussenbeleuchtung der Synagoge in Lugano
Die Synagoge in Lugano wird ab 18.00 Uhr von aussen und innen beleuchtet.

Gedenkanlass und Erleuchtung der Synagoge Löwenstrasse in Zürich
In Zürich lädt die Israelitische Cultusgemeinde Zürich ICZ zum 80. Jahrestag ein. Es findet ein Gedenkanlass mit dem Zeitzeugen Werner Merzbacher, ICZ-Präsidentin Shella Kertész, ICZ-Rabbiner Noam Hertig, SIG-Präsident Herbert Winter, Historiker Jacques Picard und musikalischen Beiträgen statt. Die Aussenbeleuchtung der Synagoge wird im Anschluss an die Veranstaltung feierlich eingeschaltet.
Mehr Informationen und Anmeldung

11.11.2018

Symposium «80 Jahre Reichspogromnacht» der Jüdischen Liberalen Gemeinde JLG Or Chadasch
Die Jüdische Liberale Gemeinde Or Chadasch lädt gemeinsam mit der Jüdischen Liberalen Gemeinde Migwan in Basel zum Gedenksymposium ein. Der erste Teil wendet sich mit einer Gedenkveranstaltung und Beiträgen von Zeitzeugen explizit an Jugendliche ab 14 Jahren. Nach dem Stehlunch werden Martine Brunschwig Graf (Präsidentin EKR), Gregor Spuhler (Leiter Archiv für Zeitgeschichte) und Iris Ritzmann thematische Referate halten.
Mehr Informationen und Anmeldung

Gedenkveranstaltung «80 Jahre Reichspogromnacht» in Baden
Die Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft Aargau, Israelitische Kultusgemeinde Baden und der Verein zur Erhaltung der jüdischen Kultur in Baden laden zu einer Gedenkveranstaltung mit Erinnerungen und Gedanken zur aktuellen Situation und musikalischen Beiträgen ein. Die Veranstaltung findet in der Synagoge Baden statt.

14.11.2018

«Die Nacht der brennenden Synagogen» Ein Gedenkanlass zur Reichspogromnacht vom 9. Nov. 1938
Ein Anlass der Theologischen Hochschule Chur und der Reformierten Kirche Chur mit Historiker Simon Erlanger und einer Likrat-Präsentation von Likrat-Projektleiter Jonathan Schoppig vom SIG.
Mehr Informationen

Diese News als PDF


Social

Diese Seite teilen

Kontakt

Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund (SIG)
Gotthardstrasse 65
Postfach 2105
8027 Zürich

T +41 (0)43 305 07 77
F +41 (0)43 305 07 66

Medienstelle:
T +41 (0)43 305 07 72

Enable JavaScript to view protected content.