Factsheets

Der SIG stellt mit seinen «Factsheets» in Kurzform aufbereitete und leicht verständliche Informationen zu ausgewählten Themen zur Verfügung.

Die Factsheets sollen zum besseren Verständnis der jüdischen Geschichte, der Religion und der von ihr getragenen Werte sowie generell der jüdischen Gemeinschaft in der Schweiz beitragen.

Publikation mit Quellenangabe

Wir freuen uns, wenn die Faktensammlung auf Ihr Interesse stösst! Die Verwendung, beziehungsweise Publikation der in den Factsheets enthaltenen Informationen ist ganz oder auszugsweise unter Quellenangabe («SIG Factsheets») gestattet.

Einträge 21 – 40 von 72

  • Die Beziehungen zwischen dem SIG und Paul Grüninger Stand: 22. Januar 2016 Erst Jahrzehnte nach seinem Tod wurde der Polizeihauptmann und Judenretter Paul Grüninger von der offiziellen Schweiz rehabilitiert. Auch der SIG hat sich während und nach dem...
  • Zweiter Weltkrieg: Flüchtlingshilfe Trotz judenfeindlicher Flüchtlingspolitik gelang rund 22’500 Verfolgten die Flucht in die Schweiz. Hier nahmen sich die Juden und Jüdinnen ihrer Schutz suchenden Glaubensgenossen gemäss ihrer...
  • Gründerzeit (1866–1918) Der Begriff „Gründerzeit“ bezeichnet allgemein die wirtschaftliche Wachstumsphase zwischen den 1848er Revolutionen und der grossen Börsenkrise von 1873. In dieser Zeit übernahm in Westeuropa das...
  • Holocaust-Überlebende in der Schweiz Vor, während und nach dem Zweiten Weltkrieg kamen einige tausend Holocaust- Überlebende auf unterschiedlichen Wegen in die Schweiz. Heute ist die Zahl der in der Schweiz lebenden...
  • Jüdische Ärzte im Mittelalter Im Mittelalter befassten sich in Europa sowohl Geistliche als auch Laien mit der Heilkunde. Die Laienärzte erlernten ihren Beruf entweder im Rahmen eines Universitätsstudiums und schlossen es als...
  • Jüdisches Leben auf dem Land: Die Nordwestschweiz in der Frühen Neuzeit Seit dem 16. Jahrhundert existierten im Nordwesten der Schweiz unterschiedliche Ausprägungen jüdischen Lebens auf dem Land. Neben mobilen Lebensformen in kleinsten Gruppen etablierten sich vereinzelt...
  • Schweizer Juden: Lange ausgegrenzt - heute integriert Anfänge. Schon zur Zeit der Römer dürften jüdische Handwerker und Händler in die Schweiz gelangt sein. Mit Ausnahme des Menora-Ringes von Augusta Raurica (vgl. Fact Sheet) gibt es aber hierfür keine...
  • Demographische Charakteristika der Schweizer Juden In der eidgenössischen Volkszählung 1900, kurz nach Gründung des SIG, bekannten sich knapp über 18'000 Menschen als Juden. 100 Jahre später, im Jahr 2000, waren es noch knapp 18‘000 - eine Abnahme...
  • Geschichte der Juden in der Schweiz: Schweiz “ohne Juden“ - Buchdruck Hebraistik. Im 15. Jahrhundert, während aus dem Gebiet der Eidgenossenschaft alle Juden durch Abwanderung oder Ausweisung verschwinden, wächst in den Kreisen humanistischer Gelehrter ein Interesse an...
  • La Chaux-de-Fonds Das Gründungsdatum der Gemeinde markiert die ersten organisierten Gottesdienste zu Rosh Hashanah (dt. Neujahrsfest) und zu Jom Kippur (dt. Versöhnungstag) in einem Privathaus. Jüdische Anwesenheit in...
  • Lausanne Die Israelitische Gemeinde Lausanne (CIL) geht auf einen zunächst formlosen Zusammenschluss von vier Familienvätern im Jahr 1848 zurück, den Brüdern Weiller, Frédéric Maas und Lévy-Picard. Die...
  • Luzern Mittelalter. Die frühesten Belege für die Anwesenheit von Juden in Luzern finden sich für die Zeit nach 1251. Die kleine jüdische Gemeinschaft war 1348/51 von den Verfolgungen der Pestzeit bedroht...
  • Gemeinde Basel Mittelalter. Die Ursprünge der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde von Basel liegen im Dunkeln. Obwohl im nahen Kaiseraugst mit dem Menoraring aus dem vierten Jahrhundert der älteste jüdische...
  • Solothurn Mittelalter. Erstmals werden Juden in Solothurn 1277 genannt. Die Geschichte der Juden im Kanton Solothurn war ebenso wechselhaft und über weite Strecken leidensvoll wie andernorts in der Schweiz. Im...
  • Baden Die Israelitische Kultusgemeinde Baden ist eine aktive jüdische Kleingemeinde.
  • St.Gallen Mittelalter. Für St. Gallen ist die Anwesenheit jüdischer Pfandleiher seit Ende des 13. Jahrhunderts nachgewiesen. Sie wohnten vermutlich in geschlossener Gemeinschaft in zwei Häusern an der Hinteren...
  • Bern Mittelalter. Seit 1259 sind Juden im 1191 gegründeten Bern nachgewiesen. Juden lebten mit kurzen Unterbrüchen bis zu ihrer Ausweisung 1427 in der Stadt. Die Judengasse befand sich neben dem...
  • Winterthur 1886 als «Israelitische Cultusgenossenschaft Winterthur & Veltheim» gegründet, gehört die «Israelitische Gemeinde Winterthur» (IGW) zu den kleinen, aber traditionsreichen jüdischen Gemeinden der...
  • Biel Biel ist eine Stadt am Jurasüdfuss. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war sie ein Teil des Fürstbistums Basel, seit 1815 gehört sie zum Kanton Bern.
  • Zürich Die Geschichte der Zürcher Juden ist lang und vielfältig. Gemäss der Volkszählung aus dem Jahre 2000 lebten knapp 7000 Juden im Kanton Zürich; sie ist demnach die grösste jüdische Gemeinschaft der...