News

Solidaritäts-Pessach-Aktion Ukraine

SIG finanziert die Abgabe von Pessach-Nahrungspaketen.

Deutlich mehr antisemitische Vorfälle

Mehr und gravierendere antisemitische Vorfälle wurden in der Schweiz registriert.

Schweizer Juden begrüssen die Stellungnahme von BR Berset

Anlässlich einer Pressekonferenz am Mittwoch 25. Februar 2015 bekräftigte Bundesrat Alain Berset ausdrücklich, dass die jüdische Gemeinschaft Teil der Schweizer Gesellschaft ist und ihre Sicherheit garantiert sein muss.

Schweizer Juden sind tief bestürzt über die Anschläge in Dänemark

Die Schweizer Juden sind tief bestürzt über die Anschläge in Dänemark und erwarten von den Behörden, dass sie die Sicherheit der jüdischen Gemeinschaft in der Schweiz garantieren.

Jüdische Dachverbände gedenken der Opfern des Holocaust

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung von Auschwitz zum 70. Mal. Die Schweizer Juden gedenken an diesem Tag der Opfer des Holocaust und warnen vor neuem Rassismus und Antisemitismus.

Schweizerischer Rat der Religionen verurteilt Anschlag in Paris

Der Schweizerische Rat der Religionen verurteilt in einer Stellungnahme den Anschlag auf die Redaktion der Sartirezeitschrift «Charlie Hebdo» in Paris aufs Schärfste.

SIG entsetzt über das Attentat in Paris

Der SIG ist über den Terroranschlag in Paris zutiefst schockiert.

SIG erfreut: Ecopop abgelehnt

Mit grosser Genugtuung nimmt der SIG zur Kenntnis, dass die Ecopop-Initiative vom Schweizer Stimmvolk am 30. November mit deutlicher Mehrheit abgelehnt wurde.

Stellungnahme zum Gurlitt-Nachlass

Schweizer Juden begrüssen die Zusicherung des Kunstmuseums Bern und der Bundesrepublik Deutschland, Nachforschungen über Raubkunst im Zusammenhang mit dem Gurlitt - Nachlass auf vorbildliche Weise durchzuführen und diese an ihre rechtmässigen...

SIG bestürzt über Angriffe auf Juden

Besonders betroffen sind wir darüber, dass die Angreifer auch Kinder und Betende attackieren.