Junge Grüne zeigen Verständnis

Die Vertreter der Jungen Grünen zeigten für die Problematik und Sensibilitäten der jüdischen Gemeinschaft grosses Verständnis.

Am 14. Juni 2013 trafen sich Vertreter des SIG in Bern mit Exponenten der Jungen Grünen der Schweiz zu einem Gespräch. Das Treffen fand auf Initiative des SIG statt, nachdem SIG-Generalsekretär Jonathan Kreutner die Jungen Grünen kritisiert hatte, weil diese auf einem Flyer die Schweizer Flüchtlingspolitik mit dem Holocaust in Verbindung gebracht hatten. Das Treffen fand in konstruktiver Atmosphäre statt. Jonathan Kreutner legte den Jungpolitikern dar, warum solche Vergleiche mit dem Holocaust fehl am Platz sind. Die Vertreter der Jungen Grünen zeigten für die Problematik und Sensibilitäten der jüdischen Ge-meinschaft grosses Verständnis.