Medienmitteilungen

Wahrzeichen Zürichs leuchten in Erinnerung an die Opfer der Schoah

Am 27. Januar 2022 wird den Opfern der Schoah gedacht. Der SIG und die PLJS beteiligen sich an der diesjährigen WeRemember-Kampagne des WJC und der UNESCO. Zum Gedenken werden die Synagoge Löwenstrasse, das Stadthaus Zürich und das Grossmünster...

Der SIG und die EKS erneuern ihre Zusammenarbeit

Der SIG und die EKS bestärken ihre Zusammenarbeit in Fragen, die für beide Religionsgemeinschaften von Interesse sind. Ein regelmässiger Austausch der Präsidien und ein flexibel aufgestelltes Fachgremium für jüdisch-evangelische Fragen soll eine...

Zweifelhaftes Geschichtsbewusstsein rund um die Bührle-Sammlung

Das Kunsthaus Zürich und die Stiftung Sammlung E.G. Bührle haben an einer Medienkonferenz eine starre Verteidigung ihrer bisherigen Haltung gezeigt. Dazu entstand der Eindruck eines zweifelhaften Geschichtsbewusstseins. Diese wenig sensible erneute...

Der SIG verabschiedet seine Strategie für die kommenden vier Jahre

In den vergangenen Monaten hat die Geschäftsleitung des SIG eine neue Strategie erarbeitet. Diese wurde nun auch vom Centralcomité zustimmend zur Kenntnis genommen. Der SIG bleibt seinem Rollenverständnis treu. Seine Aktivitäten werden jedoch in...

Triumph der Moderne: Schweizer Warenhäuser und ihre jüdischen Gründer

Im Buch von Angela Bhend wird die umwälzende und wechselvolle Geschichte der Schweizer Warenhäuser erzählt. Der Fokus liegt auch auf deren Gründern, viele von ihnen jüdische Einwanderer. Es ist der neuste Band der Schriftenreihe des SIG und...