Agenda

Haben Sie selber eine Veranstaltung, die Sie hier aufgelistet haben möchten? Hier gehts zum Anmeldeformular

Einträge 1 – 7 von 7

15. Sep - 15. Dez 2019
Zeit: 15:00 - 15:00

Ausstellung «Israel-Einst»

Kulturveranstaltungen

Die Sikna-Stiftung zeigt in der Schau «Israel-Einst» Israel-Fotos von Uri Russak, die Zeitdokumente aus den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts sind. Uri Russak ist freischaffender Publizist und betreibt den Blog «Uris Tagebuch aus Israel». Nach einer Lehre als Verlagsbuchhändler und Journalistenkursen an der Schweizer Journalistenschule MAZ lebre er zehn Jahre in einem Kibbutz. 1972 kam Uri Russak wieder in die Schweiz. Er war Präsident des Association of Reform Zionists of America Schweiz und Co-Präsident des Schweizer Zionistenverbandes. Seit 2000 lebt Russak wieder in Israel.

Die Ausstellung «Israel-Einst» dauert bis zum 15. Dezember.

Veranstalter: SIKNA-Stiftung Zürich
Adresse: Sallenbachstr. 40 Zürich, 8055
Lokalität: Seniorenzentrum SIKNA Stiftung
Link: https://www.sikna.ch/files/QD0MTQC/israel_einst___uri_russak___1509_15122019___seniorenzentrum_sikna_stiftung_zuerich.pdf

16. Nov 2019
Zeit: 20:00 - 22:00

Gedenken an die Reichspogromnacht

Events des SIG

Dieses Jahr jährt sich die Reichspogromnacht zum 81. Mal. Der SIG veranstaltet aus diesem Anlass eine Melawe Malke in der IRG.

Programm:
20.00 Uhr Beginn der Veranstaltung
20.30 Uhr Vortrag von Rabbiner Mosche Baumel
zum Thema: Sollen die Juden doch Vegetarier
werden! Das deutsche Schächtverbot von 1933.
22.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Ein Abendessen wird offeriert.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung erwünscht unter Enable JavaScript to view protected content.

Veranstalter: SIG
Adresse: Brandschenkestreig 14, Zürich
Lokalität: IRG Gemeindehaus

19. Nov 2019
Zeit: 19:30

Schweizer KZ-Häftlinge

Kulturveranstaltungen

Während des Dritten Reichs waren Hunderte von Schweizerinnen und Schweizern in Konzentrationslagern inhaftiert. Unter den Opfern waren Männer, Frauen und Kinder, Juden, Sozialisten, Homosexuelle, Sinti und Roma, Zeugen Jehovas und Widerstandskämpfer. Knapp 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges arbeiten Balz Spörri, René Staubli und Benno Tuchschmid erstmals die Geschichte der Schweizer KZ-Häftlinge mit dem Buch «Die Schweizer KZ-Häftlinge. Vergessene Opfer des Dritten Reichs» auf. Die drei Autoren stellen das Buch in Basel wie auch in Zürich vor.

Adresse: Aeschenvorstadt 2, Basel
Lokalität: Kulturhaus Bider & Tanner
Link: https://www.biderundtanner.ch/veranstaltungen/bider-tanner-veranstaltungen/eventDetail/Schweizer-KZ-Haeftlinge-artcEvent

24. Nov 2019
Zeit: 11:00 - 17:00

40 Jahre Sikna

Kulturveranstaltungen

Im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums des Seniorenzentrums Sikna Stiftung wird zu einem umfassenden Programm geladen. Kulinarisch wird man im Rahmen eines exklusiven Street-Food-Festivals verwöhnt. Auf der Karte stehen milchige und vegetarische Spezialitäten, Suppen, Salate und süsse Kleinigkeiten. Eine Fotobox, ein Wettbewerb mit attraktiven Preisen, Kinderschminken und Show-Kunstwerke aus Seifenblasen werden ergänzt mit einer Führung vor und hinter die Kulissen der Sikna.

Veranstalter: Sikna Stiftung
Adresse: Sallenbachstrasse 40, Zürich
Lokalität: Seniorenzentrum Sikna
Link: https://www.sikna.ch/files/BMUV2T9/einladung_jubilaumsfest.pdf

27. Nov 2019
Zeit: 18:00 - 19:30

Schweizer KZ-Häftlinge

Kulturveranstaltungen

Während des Dritten Reichs waren Hunderte von Schweizerinnen und Schweizern in Konzentrationslagern inhaftiert. Unter den Opfern waren Männer, Frauen und Kinder, Juden, Sozialisten, Homosexuelle, Sinti und Roma, Zeugen Jehovas und Widerstandskämpfer. Knapp 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges arbeiten Balz Spörri, René Staubli und Benno Tuchschmid erstmals die Geschichte der Schweizer KZ-Häftlinge mit dem Buch «Die Schweizer KZ-Häftlinge. Vergessene Opfer des Dritten Reichs» auf. Die drei Autoren stellen das Buch in Basel wie auch in Zürich vor.

Adresse: Hirschengraben 62, Zürich
Lokalität: Archiv für Zeitgeschichte
Link: https://www.afz.ethz.ch/images/uploads/dokumente/2019-11-27_NE_Flyer_KZ-Häftlinge.pdf

28. Nov 2019
Zeit: 12:00 - 14:00

Umgang mit Wasser

Kulturveranstaltungen

Die Handelskammer Schweiz-Israel lädt in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Nationalfonds Keren Kayemeth Leisrael (KKL) zu zwei Vorträgen ein. Naty Barak von Netafim Ltd. wird zum Thema «Top way to feed the world - Israel's irrigation systems» sprechen. Netafim Ltd. wurde 1965 im Kibbutz Hatzerim im Negev gegründet und hält heute über 30 Prozent Anteil am Markt für Tröpfchenbewässerung. Den zweiten Vortrag mit dem Titel «Israel and the global water crisis» wird Doron Markel halten.Vor seiner Tätigkeit beim KKL arbeitete Markel als Leiter der Kontrollstelle des Wassereinzugsgebiet des Sees Genezareth sowie im Management der Israelischen Wasserbehörde. Eine Einführung geben Armi Zucker, Präsident der Handelskammer Schweiz-Israel, sowie Patrick Leitenberg, Präsident der Sektion Romandie.

Veranstalter: Handelskammer Schweiz-Israel
Adresse: Quai Wilson 47, Genf
Lokalität: Hotel President Wilson
Link: http://swissisrael.ch/web/

29. Nov 2019

Pässe, Profiteure, Polizei. Ein Schweizer Kriegsgeheimnis

Events des SIG

Die Ausstellung «Pässe, Profiteure, Polizei. Ein Schweizer Kriegsgeheimnis» erzählt von einem schweizweiten Helfernetzwerk, das Tausende von Jüdinnen und Juden für die Flucht aus Deutschland und den besetzten Ländern lateinamerikanische Pässe vermittelte.

Veranstalter: Jüdisches Museum der Schweiz
Adresse: Galerie am Petersgraben 31 4051 Basel
Lokalität: Jüdisches Museum der Schweiz
Link: https://www.juedisches-museum.ch/de/aktuelle-ausstellung.html