Interessengemeinschaft für Koschere Lebensmittel IGfKL

Die Interessengemeinschaft für koschere Lebensmittel IGfKL unterstützt die jüdischen Gemeinden in der Schweiz bei der Erarbeitung ihrer Koscherlisten. Sie kontrolliert Lebensmittel, trifft bei den Herstellern die nötigen Abklärungen und stellt diese Informationen den Rabbinern für deren Koscherlisten zur Verfügung. Die IGfKL wird vom SIG und von den jüdischen Gemeinden getragen.

Die Interessengemeinschaft für Koschere Lebensmittel IGfKL wurde 1990 gegründet, weil früher lediglich einzelne jüdische Gemeinden rudimentäre individuelle Ko­scherlisten herausgaben. Wer sich für zusätzliche Produkte interes­sierte, fragte oftmals bei den Herstellern direkt an, mitunter ohne genau zu wis­sen, in welcher Hinsicht mögliche Bedenken in Bezug auf die Speisegesetze der «Kaschrut» bestehen könnten. Solche Laienanfragen verursachten bei den Herstellern aufwändige Umtriebe und konnten die zur Einhaltung der Kaschrut-Vorschriften nötige Sicherheit trotzdem nicht garantieren.

Hohe Prüfungsstandards

Die IGfKL strebte von An­fang an einen hohen Standard an, sowohl bei den tech­nisch-wissen­schaftlichen Abklärungen zu den Pro­dukten als auch in halachi­scher Hinsicht (rechtliche Überlieferungen im Judentum). Damit kann seither die Prüfung der im allgemeinen Handel erhältlichen Produkte auf ihre Tauglichkeit für den koscheren Haushalt sichergestellt werden. Dies entlastet einerseits die Konsumenten finanziell. Andererseits müssen die einzelnen Rabbinate und die Hersteller weniger Einzelanfragen bearbeiten und beantworten.

Koscherlisten der Gemeinden

Nach der Festlegung der Prio­ritäten bei der Auswahl der zu prüfenden Produkte führt die IGfKL die notwendigen Abklä­rungen durch. Danach genehmigt der zuständige Rabbiner die Protokolle für die einzelnen Pro­dukte. Anschliessend geht die Kompetenz an die Rabbinate der einzelnen Gemeinden über. Diesen steht es frei, welche Produkte sie auf die gemeindeeigenen Koscherlisten nehmen und wie sie ihre Mitglieder informieren wollen. Die Koscherlisten sind auch wichtige Hilfestellungen für Touristen oder Geschäftsreisende, die sich koscher ernähren möchten.

«Swiss Kosher»-App

Die neue «Swiss Kosher»-App erleichtert den täglichen Koscher-Einkauf. Sie ist für Apple und Android verfügbar. Herausgeberin und Entwicklerin ist die Interessensgemeinschaft für koschere Lebensmittel IGfKL.

Zum kostenlosen Download
Für iPhone
Für Android

Kontakt

Interessengemeinschaft für koschere Lebensmittel IGfKL: Enable JavaScript to view protected content.

Social