Rassismus und Antisemitismus

Der SIG setzt sich für die Bekämpfung aller Formen von Rassismus, insbesondere von Antisemitismus ein. Dazu gehört, dass die Rassismus-Strafnorm (Artikel 261bis Schweizerisches Strafgesetzbuch) in ihrer jetzigen Form beibehalten wird. Sie sanktioniert nicht nur besonders verwerfliche rassistische Taten, sie spielt auch eine wichtige vorbeugende und abschreckende Rolle in der Bekämpfung von Antisemitismus. Daneben setzt sich der SIG für die so wichtige Rassismus- und Antisemitismusprävention und –sensiblisierung ein; er führt auch selbst Präventionsprojekte durch.

Link zu Antisemitismus

Kontakt

Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund (SIG)
Gotthardstrasse 65
Postfach 2105
8027 Zürich

T +41 (0)43 305 07 77
F +41 (0)43 305 07 66

Medienstelle:
T +41 (0)43 305 07 72

Enable JavaScript to view protected content.